März 10

LetsMap.de geht zur Didacta
Vom 16.3. bis 20.3. stellen wir LetsMap.de in Halle 10, Stand G 018 aus. Es wird Life Demos geben, das ganz aktuell fertig gewordene Arbeitsmaterial kann in Augenschein genommen werden (Herzlichen Dank an Frau Dörnchen von der Hochschule Zittau, Christine Fürst von der TUD, Antje Ullrich vom UBA und Martin Volk vom UFZ), und natürlich gibts auch einiges an neuen Features, welche dann zum ersten Mal zu sehen sind. Am 17.3. 11:30 Uhr veranstalten wir eine Pressekonferenz, zu der alle Interessierten herzlich eingeladen sind.

November 09

Pimp your landscape im Einsatz in einem mehrtägigen Projekt in Grundschulen in und um Liberec

In Grundschulen in Hodkovice und Liberec wurde im November 2009 die neue Version von Kids getestet. Von den Studentinnen Lenka und Gabriela mit viel Einsatz vorbereitet, erlebten 41 Grundschüler im Alter von 10 Jahren den Gedanken von LetsMap im ureigensten Sinn. Es ging ran an den Rechner und raus in die Natur. Die Kinder erkundeten gemeinsam mit Betreuern und Lehrern die Umgebung ihrer Schule, lernten viel über Natur, Landschaft und das Zusammenspiel von Mensch, Tier und Pflanzen. Mit kleinen Übungen über die verschiedenen Formen von Landschaft, was gut und nicht so gut für die Entwicklung einer lebenswerten Landschaft ist lernten sie den Gedanken kennen, der hinter Pimp your landscape steckt. Dann konnten sie endlich loslegen und bauten am PC die Landschaft, die sie sich für die Umgebung ihrer Schule wünschen. Die am PC entwickelte Vision wurde dann mit viel Hingabe und Phantasie als Modell gebastelt und dieses im feierlichen Rahmen im Rathaus vorgestellt.

Wichtig war bei diesem Praxistest die Meinung der Kinder, der Studentinnen und der Lehrer. Insgesamt haben 41 Kinder an dem Projekt teilgenommen.

Insgesamt wurde das Spiel sehr positiv eingeschätzt. Besonders hervorgehoben wurden folgende Vorteile:

- kann Landschaft ändern, wie ich will: 34
- Luftbilder: 27

- Bilder sind schön: 17
- Ergebnisse drucken: 19
- Wirkung der Änderung in Balken sichtbar: 24
- Spiel flexibel mit Stoppuhr beendbar: 15
- Optimierungsziel auswählbar: 30

Einschätzung der Studentinnen und Lehrerinnen:

Download 1:

Download 2:

Oktober 09

Forester und PIMP als Dekade-ProjekteSeit dem 27. Oktober ist es aktenkundig. Letsmap.de mit den beiden Tools Pimp your Landscape und Forester sind von der Jury des Nationalkomitees der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung"  als offizielles deutsches Dekadeprojekt für den Zeitraum 2010/2011 ausgewählt worden. Diese Auszeichnung macht uns sehr stolz, denn sie zeigt, dass unser Anspruch, theoretische und praktische Aspekte in der Umweltbildung zu verknüpfen allgemein anerkannt wird. 

Pimp your landscape wurde im September 2009 komplett überarbeitet und steht jetzt in verschiedenen Versionen für die Umweltbildung verscheidener Altersgruppen, als Entscheidungsunterstützungs- Instrument für Planer und kommunale Entscheider und als wissenschaftliches Forschungsinstrument zur Verfügung.

Derzeit wird die Software für den internationalen Einsatz ausgebaut. Dazu wird das Tool als mehrsprachige Plattform aufgesetzt und mit einer Userverwaltung ausgestattet. Damit kann der Einsatz in mehrsprachigen Teams ohne Einschränkungen erfolgen.

Februar09

Die neuen Flyer sind fertig.  Sie können sich diese hier anschauen:
Forester innen, Forester außen
Pimp innen, Pimp außen

LetsMap.de bekommt ein neues Gesicht. Sowohl die Seite als auch Forester und Pimp your landscape werden grafisch neu überarbeitet. Ab 1. März wird dann alles im neuen Design "erstrahlen".

Oktober 08

Fortsetzung des Projektes Zukunftswald in Markkleeberger Grundschulen

Mit dem Projekt "Zukunftswald" konnten Katrin Pietzsch von PiSolution und Christine Fürst von der TU Dresden die Kinder der Markkleeberger Grundschulen und der Grundschule Zwenkau begeistern. Nachdem sie Erstaunliches zum Thema Wald von Christine Fürst, TU Dresden erfuhren (Was hat der Name des Eichhörnchens mit seiner Lieblingsspeise zu tun und weshalb ist es ein Helfer des Försters), ging es ans Bauen des Zukunftswaldes. Gebannt saßen alle vor dem Computer und entwarfen nach heißen Diskussionen "Ihren" Zukunftswald. Am Ende wurde ein Siegerwald gekürt, welcher dann unter Einsatz aller Kräfte gepflanzt wurde: Nun zu bewundern in der Agra in der Nähe der neuen Ökoschule und in Zwenkau auf dem Schulhof. Unterstützt wurde das Projekt von Frau Kunis und ihrer Mannschaft im Grünen Klassenzimmer und der Stadt Markkleeberg- herzlichen Dank hierfür!

Juli 08

Große Resonanz bei der Pflanzung des Zukunftswaldes

Trotz anfänglich doch verhangenen Wetters hatten sich am 4.7. viele Schulkinder mit Lehrern, interessierte Anwohner und viele Pressevertreter angefunden, um bei der Pflanzung "Ihres" Zukunftswaldes dabeizusein. Nach einem zünftigen Hornstoß von Herrn Padberg gab es Hintergrundinformationen aus Sicht des Forstes, lobende Worte von Bürgermeister Dr. Staude und fachliche Demonstrationen von Frau Fürst (TU Dresden). Wer bisher glaubte, das Baum gleich Baum ist, wurde hier eindeutig eines besseren belehrt. Interessant war es in jeder Hinsicht, einige Pfiffikus gaben sich bei der Baumartenbestimmung zu erkennen und als dann endlich die Spaten verteilt wurden, setzte emsiges Gewimmel ein. In Gruppen von mehreren Schülern wurden die Bäumchen in die Erde gebracht und angegeossen. In den nächsten Tagen wird noch ein Zaun gezogen, damit Rehe und Wildkaninchen den jungen Bäumchen nicht den Garaus machen. Alle Schulen haben auch den festen Vorsatz bekundet, gelegentlich einmal nach Ihrem Wald zu sehen. Bewaffnet mit Bäumchen für den heimischen Garten und mit süßer Stärkung traten dann alle den Heimweg an.  Im Herbst soll dann in den Markkleeberger Grundschulen ein ähnliches Projekt gestartet werden.

Der Zukunftswald wird gepflanzt

Waldvisionen - Waldpflanzaktion am 04.07.2008

Mit WALDVISIONEN, einem Projekt, das von "Wissenschaft im Dialog" und dem "Stifterverband für deutsche Wissenschaften" im Rahmen des Publikumspreises
"Wissenschaft interaktiv 2008" gefördert wird, haben die Leipziger beim Wissenschaftsommer vom 28.06.-03.07.2008 die Möglichkeit, ihren "Zukunftswald" selbst zu gestalten und aus einer Vielzahl der Vorschläge ihren Favoriten zu wählen. Dieser Zukunftswald wird am 04.07.2008 im Waldgebiet "Neue Harth", einem der wichtigsten regionalen Naherholungsgebiete im Gebiet der Stadt Markkleeberg, zwischen 9:30 Uhr und 12:00 Uhr von der TU Dresden und dem Forstbezirk Leipzig gepflanzt.

Wann und Wo:
4.Juli 2008
9:30 Uhr

Treffpunkt Parkplatz gegenüber Autohaus Thiem
Begrüßung durch den OBM der Stadt Markkleeberg, Herrn Dr. Klose und den Leiter des Forstbezirks Leipzig, Staatsbetrieb Sachsenforst, Herrn Padberg.
Einführung in das Projekt "Walsdvisionen": Idee, Partner, Rahmen und Ergebnisse der Wahl zum Zukunftswald (Christine Fürst, TU Dresden).

9:45-10:15Uhr
Kurzer Spaziergang zum Zukunftswald.

10:15-11:45 Uhr
Pflanzaktion und Offizielle Einweihung des Zukunftswaldes durch den OBM der Stadt Markkleeberg, Herrn Dr. Klose und den Leiter des Forstbezirks Leipzig, Staatsbetrieb Sachsenforst, Herrn Padberg.

Forester

Klicke hier, um zum Spiel zu kommen


Impressum SiteMap Kontaktformular        

EyesCracker Toolbox (c) PiSolution GmbH